• SPDSchoeneberg

Michael Biel gibt den Co-Vorsitz ab

Nach der Wahl zum Landeskassierer der SPD Berlin hatte Michael Biel im November 2020 angekündigt, sein Amt als Vorsitzender der SPD Schöneberg niederzulegen. Biel hat stets betont, dass politisches Ehrenamt auf so viele Schultern wie möglich aufgeteilt werden sollte. Die SPD Berlin ist eine Mitgliederpartei mit vielen Talenten, die auch über Funktionen eingebunden werden müssen. Die Aufgaben als Landeskassierer seien zudem zu umfangreich, um gleichzeitig auch noch der sehr großen Abteilung Schöneberg gerecht zu werden.


Nun hat die SPD Schöneberg in ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung, die hybrid abgehalten wurde, per Briefwahl einen neuen Co-Vorsitzenden gewählt. Der 32-jährigen Sarah Walter wurde der 35 Jahre alte Alexander Salomon zur Seite gestellt. Er war vorher bereits mehrere Jahre Kassierer der SPD Schöneberg und bringt somit die nötige Erfahrung mit. Sarah Walter: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Alexander Salomon. Gleichzeitig werden wir weiter eng in Kontakt zu Michael Biel stehen, denn wir kämpfen im Wahlkampf natürlich an seiner Seite.“ Michael Biel kandidiert für das Abgeordnetenhaus von Berlin im Wahlkreis 2/ Schöneberg Süd und tritt an, um das Direktmandat zu gewinnen.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen