• SPDSchoeneberg

SPD-Fraktion fordert Wohnungsbau auf landeseigenen Flächen am Südkreuz

Auf Antrag der SPD-Fraktion beschloss die BVV Tempehof-Schöneberg, dass die derzeit von den Berliner Wasserbetrieben und den Berliner Stadtreinigungsbetrieben belegten landeseigenen Flächen Werner-Voß-Damm 51–57 (BWB) und Tempelhofer Weg 32–38 (BSR) für dringend benötigten Wohnungsbau, die Ansiedlung von Dienstleistung und Einzelhandel sowie öffentliche Infrastruktureinrichtungen aktiviert werden sollen. 


Das Bezirksamt ist nun aufgefordert, mit den zuständigen Stellen des Landes Gespräche zur Zukunft der Areale aufzunehmen. Als Grundlage für weiter gehende Entscheidungen sollen den Verordneten zunächst Entwicklungsszenarien aufgezeigt werden. Der BSR-Recyclinghof soll an andere Stelle verlagert werden. 

Christoph Götz, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD Tempelhof-Schöneberg:


„Die genannten Flächen sind derzeit deutlich zu gering genutzt. Angesichts der aktuellen Probleme bei der Wohnraumversorgung breiter Bevölkerungsschichten ist deren Mobilisierung nun dringend geboten. Wir freuen uns daher über den Erfolg unserer Initiative und den klaren Auftrag an das Bezirksamt.“ 

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Kontakt

SPD Schöneberg
Sarah Walter (Vorsitzende) 
Michael Biel (Vorsitzender)

mail@spd-schoeneberg.de

SPD-Kreisbüro Tempelhof-Schöneberg 

Crellestraße 48

10827 Berlin

030 - 7812283

 

Öffnungszeiten des SPD-Kreisbüros
Mo: 10–13 Uhr
Mi: 11–14 Uhr
Fr: 15–18 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Bilder von Tobias von dem Berge 
(alle Rechte vorbehalten) und Unsplash

Bilder