Hermann Zeller

Hermann Zeller
Hermann Zeller

Kandidat für die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg 2016 (Listenplatz 24)

"Seit 2011 bin ich Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. Als Sprecher für Sozial- und Queerpolitik der SPD-Fraktion, sowie als Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit stelle ich mich in zahlreichen Ausschüssen und Gremien gemeinsam mit den Genossinnen und Genossen den vielfältigen Herausforderungen in unserem Bezirk. Ich möchte meine Arbeit auch in der kommenden Wahlperiode fortsetzen.

Auch wenn die laufende Wahlperiode vor allem durch städtebauliche Herausforderungen und die vielfältigen, damit verbundenen Entscheidungen und Konflikte gekennzeichnet ist, dürfen wir auch unsere sozialpolitischen Schwerpunkte nicht vernachlässigen. Die bezirklichen Einflussmöglichkeiten, insbesondere dem Jobcenter gegenüber, sind sehr begrenzt und die vielfältigen Sozialleistungen gesetzlich vorgegeben. Dennoch sind es gerade die verbleibenden Spielräume, die einen entscheidenden Beitrag für das Leben der Menschen leisten können. So wird auf Initiative der SPD-Fraktion noch in diesem Monat der erste „Runde Tisch Obdachlosigkeit“ einberufen. Außerdem kämpfen wir in den noch laufenden Haushaltsberatungen dafür, dass der Wohnungslosentagesstätte weiterhin ausreichend Mittel zur Verfügung gestellt werden können.

Die Welle der Hilfsbereitschaft, die den Flüchtlingen in unserem Bezirk entgegengebracht wird, kann auch eine Chance für alle anderen bedürftigen Menschen sein. Daran möchte ich schwerpunktmäßig in der kommenden Wahlperiode arbeiten. Mit Angelika Schöttler als Bezirksbürgermeisterin lässt das Bezirksamt im Bereich Queerpolitik kaum noch Wünsche offen. Im Fokus bezirklicher Aktivitäten wird vor Allem die queere Erinnerungskultur rund um den historisch wichtigen Nollendorfkiez stehen."

Hermann Zeller