Ein großer Dank an alle Ehrenamtlichen in Schöneberg!

05.12.2017 |

Heute ist Internationaler Tag des Ehrenamtes. Die SPD Schöneberg möchte diesen Tag nutzen, um „Danke“ zu sagen. Dieser Dank gilt den Engagierten in Schöneberg und darüber hinaus, denen das Wohl unserer Gesellschaft ein Herzensanliegen ist und die bereit sind, dafür ihre Zeit, Energie und Leidenschaft tagtäglich einzubringen.

Für uns ist klar: Auch über diesen Tag hinaus verdienen die freiwilligen Helferinnen und Helfer unseren Dank und Respekt. Denn das Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Im Engagement wird Demokratie gelernt und gelebt. Bürgerschaftliches Engagement lenkt das Augenmerk auf Defizite und Fehlentwicklungen. Es weist aber auch darüber hinaus und entwickelt neue Konzepte und Lösungsmodelle. Diese Ressource ist unverzichtbar für die politische und soziale Gestaltung unserer Zukunft. Dazu braucht es natürlich die richtigen Rahmenbedingungen.

Die Schöneberg setzt sich dafür ein, die finanzielle Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements aufzustocken und strukturell abzusichern. Wir stützen die Forderung der SPD-Bundestagsfraktion nach der Gründung einer Engagementstiftung, die Vertreterinnen und Vertreter aus Kultur, Bildung, Freier Wohlfahrtspflege und Rettungs- und Hilfsdiensten mit einbezieht. Zudem soll ein Gesetz zur Demokratieförderung und Extremismusprävention die Strukturen der Präventionsarbeit langfristig sichern. Initiativen und Projekten, die sich für Toleranz, friedliche Konfliktlösung und demokratische Kultur engagieren, könnte damit eine langfristige Arbeitsgrundlage gesichert werden.

Um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, unsere Demokratie und die ihr zugrunde liegenden Werte zu stärken, müssen wir Bürgerschaftliches Engagement, Möglichkeiten zur Teilhabe und Partizipation noch mehr in den Blick nehmen und noch stärker fördern.