Frauen in Schöneberg

Sozialdemokratische Frauenpolitik hat schon eine sehr lange Tradition. Und auch wir Schöneberger Frauen stehen für politische Ziele, die nach unserer Meinung schon längst hätten erreicht werden müssen.

  • Unsere Ziele

Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit – und das gesetzlich garantiert. Es kann nicht sein, dass Frauen im Durchschnitt 23 Prozent weniger verdienen, bei gleichwertiger Tätigkeit sind es 13 Prozent. Wir fordern gerechte Ausbildungs- und Karrierechancen für Frauen – die „gläserne Decke“ in den Unternehmenshierarchien behindert immer noch trotz Frauenquote den beruflichen Aufstieg von Frauen. Wir fordern eine gute Vereinbarung von Familie und Beruf – hier bedarf es einer angepassten und qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung. Wir fordern … noch vieles mehr.

  • Unsere politische Arbeit vor Ort

Die oben genannten Forderungen spiegeln sich auch in den Zielen der SPD auf Landes- und Bundesebene wider. Aber was bedeutet das für unsere konkrete politische Arbeit vor Ort?

Rund ein Drittel der SPD-Mitglieder sind weiblich – für unseren Geschmack sind das viel zu wenige. Aus diesem Grund soll die Arbeit für und mit Frauen ein wichtiger Schwerpunkt sein. In der Vergangenheit haben wir aber gemerkt, dass es viele Hindernisse gibt: Frauen diskutieren anders, sie sind eher an Projektarbeit interessiert und haben hin und wieder auch "Schwellenangst", wenn sie eine Veranstaltung besuchen, die überwiegend mit Männern besetzt ist. Aus diesen Gründen haben wir Josefine Koebe und Martina Sommerfeld, zwei sehr engagierte Frauen aus unseren Reihen zu unseren Vertrauensfrauen gewählt. Sie sind nicht nur für die Organisation von Veranstaltungen zuständig, sondern auch wichtige Ansprechpartnerinnen für Fragen und Probleme aller Art.

  • Unser Frauen-Stammtisch

Unser Frauen-Stammtisch findet immer am letzten Mittwoch des Monats statt. Unser Stammtisch sitzt am liebsten im Leuchtturm, in der Crellestr. 41, gelegentlich aber auch in anderen Schöneberger Lokalitäten. Wir haben festgestellt, dass diese Treffen eine gute Gelegenheit für interessierte Frauen mit und ohne Parteibuch sind, um mit der Politik „warm zu werden“ und sich kennen zu lernen. Darüber hinaus stellen wir seit neustem jeden Stammtisch unter ein Thema. Ganz ungezwungen wird je nach Anlass ein kurzer 5-Minuten Auftakt gegeben und danach wird darüber diskutiert.

März - 28.3.2018 - Thema: Frühkindliche Bildung - Impulsauftakt: Josefine Koebe
April - 25.4.2018
Mai - 30.5.2018 - Thema: Change-Kommunikation in politischen Organisationen am Beispiel der SPD - Impulsauftakt: Jessica Pehlert
Juni - 27.6.2018
Juli - 25.7.2018 - Sommerstammtisch (bei gutem Wetter im Heuberger, Gotenstr. 1)
August - 29.8.2018 - Sommerstammtisch (bei gutem Wetter im Heuberger, Gotenstr. 1)
September - 26.9.2018
Oktober - 31.10.2018
November - 28.11.2018
Statt Dezember-Stammtisch, wollen wir ein Frauen-Stammtisch im Januar 2019 organisieren.

Wir freuen uns sehr über neue Gesichter! Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen!

  • Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen – ASF

Und es gibt noch eine weitere Möglichkeit, sich über Frauenpolitik zu informieren und sich zu engagieren. Viele Frauen sind in der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen – kurz ASF – sehr aktiv. Sie ist ein wichtiger Teil der SPD. In Sitzungen der ASF, die es auf Kreis-, Landes- und Bundesebene gibt, wird ständig und beharrlich an der Verbesserung der Stellung der Frau in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gearbeitet.

Über die Aktivitäten der ASF auf Kreisebene informiert gerne die Vorsitzende Marijke Höppner – sie ist unter der E-Mail marijke.hoeppner@asf- ts.spd- berlin.de zu erreichen. Da Josefine Koebe auch als Beisitzerin den Vorstand der ASF Tempelhof-Schöneberg unterstützt, dürft ihr euch auch gerne an sie wenden.

Sozialdemokratische Frauenpolitik hat schon eine sehr lange Tradition. Und auch wir Schöneberger Frauen stehen für politische Ziele, die nach unserer Meinung schon längst hätten erreicht werden müssen.